Ich wurde am 24. Oktober 1966 im Sternzeichen Skorpion in Bensberg (Berg. Gladbach) geboren. 

In Köln-Höhenhaus besuchte ich die kath. Grundschule von Bodelschwingh, danach ging ich auf die Elly-Heuss-Knapp Realschule in Köln-Mülheim.
Meinen Schulabschluss (10. Klasse) machte ich auf der Hauptschule Wuppertalerstrasse/Buchheim.
Im August 1987 begann ich eine 2 jährige Lehre zum Fachlageristen bei einem grossen Schnelllieferdienst in Köln-Gremberghoven.

Im Beruf als Handelsfachpacker habe ich 6 Monate gearbeitet (Retourenlager). Im Frühjahr 1990 wechselte ich in das Inkassobüro bzw. die

Debitorenbuchhaltung der Firma. Ich war ca. 10 jahre Leiter dieser Abteilung. Die Bundeswehr kam 1991. Ich war beim Fernmeldekommando 900

des Heeres in Rheinbach und Potsdam.

2001 wechselte ich intern in die Ablaufüberwachung.

Am 6. Dezember 2001 erhielt ich als letzter Prüfling den Führerschein für Autos.
Irgendwann im Jahre 2001 erkrankte ich, 1. Diagnose war postraumatisches Erschöpfungssyndrom und Verdacht auf Borderline, desweiteren litt ich an Verfolgungswahn.

Im Frühjahr/Sommer 2005 bekam ich starke Verrückungen, die mich am 13. August 2006 in die Kölner Psychiatrie brachten (5 Wochen Geschlossene).

2007 folgte von Januar - Mai wieder ein stationärer Auffenenthalt im Klinikum Merheim.
Die entgültige Diagnose erfolgte dann, F20.0 paranoide Schizophrenie. Seit Juni 2010 beziehe ich Erwerbsunfähigkeitsrente, die im Mai 2012 auf volle unbefristete Erwerbsunfähigkeit gesetzt wurde.

Shurakai, ist eine Fantasygestalt erfunden von Tad Williams (Der Drachenbeinthron), es ist ein schwarzer Feuerdrache, der von Johann Presbyter
erschlagen wird und aus denen sich der Hochkönig von Osten-Ard einen Thron schnitzen lässt.
Mit dem Gedanken das es sich um einen Drachen handelt kann ich mich gut anfreunden.
Angeblich gibt es eine 2. japanische Übersetzung für Shurakai, Shura = Bludbad und
Kai = Dämon. Angst und Schrecken zu verbreiten liegt mir fern.

Am 28. Oktober 2011 nach einem Facebook Kontakt, lernte ich kurz den Schriftsteller
Tad Williams auf seiner Deutschlandtour bei einer Lesung in der Mayrischen Buchhandlung
in Köln kennen. Ein sehr netter und sympathischer Mann mit Geist und Witz.
In der Signierstunde erstand ich den ersten Band seines neuen Zyklus "Shadow Marsh".

Zum Lesen des Werkes bin ich noch nicht gekommen, da ich es nicht schaffe zur Zeit,
lange Texte zu lesen, es mangelt an der Konzentration.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Auffenthalt auf Shura`s Welt.

Frank aka Shurakai

Erstellen Sie eine kostenlose Website mit Yola.