Soorbrode - Rheinischer Sauerbraten
vom Restaurant "Gaffel Haus Köln"


Zutaten: 1 kg Rindfleisch (Schulter, Nuß oder Oberschale)

Marinade: 1/ 2 l Wasser, ¼ l guter roter Weinessig, 1 TL Salz 3 Zwiebeln,
1 Möhre, 5 Nelken, 10 Wacholderbeeren, 10 Pfefferkörner, ½ TL Senfkörner
2 Lorbeerblätter, je 1 Messerspitze Koriander und Majoran, 1 TL Rosmarinblätter (getrocknet)

Soße: 200 g Rosinen, 50 g Korinthen, 2 Zwiebeln, 1-2 Sauerbraten-Printen,
1 EL Apfelkraut (Apfelsirup), Salz, schwarzer Pfeffer, 1/8 saure Sahne

Zum Anbraten: 100 g Talg oder Sonnenblumenöl.

Zubereitung
Wasser und Essig werden mit den Marinaden-Zutaten aufgekocht, die abgekühlte Marinade über das Fleisch gegossen. Den Braten mindestens 3 Tage an kühlem Ort unter mehrfachem Wenden marinieren lassen. Das Fleisch dann heraus nehmen, gut abtrocknen und im eisernen Schmortopf in möglichst heißem Fett von allen Seiten anbraten. Rosinen, Korinthen und 2 klein gehackte Zwiebeln ca. 15 Minuten mitschmoren, dann von der Marinade (gut schmeckt auch ein Schuß nicht zu trockener Rotwein dazu) zufügen und garen. Später das Apfelkraut dazu geben und zum Schluß so viele Printen, dass eine sämige Soße daraus entsteht, schließlich noch salzen, pfeffern und mit der Sahne verfeinern. Dazu ißt man am Rhein entweder Kartoffelklöße oder auch Rievkoche (Reibekuchen), auf jeden Fall gehört als Beilage Apfelmus dazu. 
  

Pfifferlinge im Rahm auf Bandnudeln
vom Restaurant "Brauhaus Goldener Pflug"


Zutaten: 500 gr. Pfifferlinge, 130 gr. Zwiebeln, 30 gr. Gewürfelten rohen Schinken, Butter, etwas Schnittlauch, Salz und Pfeffer, 250 ccm. Sahne, 600 gr. grüne oder weiße Bandnudeln, frischer gehackter Kerbel..

Zubereitung
500gr. Pfifferlinge unter kaltem Wasser leicht abbrausen und gut abtropfen lassen. 130 gr. Zwiebeln und 30 gr. gewürfelten rohen Schinken in Butter glasig andünsten, etwas Schnittlauch später zugeben. Salzen und pfeffern. Zum Schluss die Pfifferlinge dazu geben, nur kurz anschmoren lassen. Mit ca. 250 ccm. Sahne angießen und kurz aufkochen lassen.

600 gr. grüne und weiße Bandnudeln in leichtem Salzwasser al dente im kaltem Wasser schnell abschrecken, abtropfen lassen und kurz im Topf anschwenken.

Pfifferlinge im Rahm dazu geben und mit frischem gehackten Kerbel bestreuen.


Chèvre chaud sur croutons aillés - Warmer Ziegenkäse auf Knoblauchbrot mit Chicoréesalat
Präsentiert vom Restaurant "Brasserie Marienbild"

Zutaten: 2 EL Olivenöl, 2 Stk. Knoblauchzehen, 4 Scheiben selbst gebackenes Kastenbrot (evtl. Sesambrötchen vom Bäcker), 4 Scheiben Ziegenkäse, ganz schwarze Pfefferkörner.

Zubereitung
Das Olivenöl mit den gehäuteten und gepressten Knoblauchzehen erhitzen und die Brotscheiben darin hellgelb rösten. Die Brotscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, den Käse darauf legen und bei mittlerer Hitze überbacken, bis der Käse schmilzt. Mit viel gemahlenem Pfeffer aus der Mühle würzen und heiß servieren.


Seemanns Beefsteak
vom Restaurant "Gernot’s"

Zutaten: 4 x 125 g Hüftsteaks in 3mm Dicke geschnitten, ½ Loorbeerblatt Salz, Pfeffer weiß gemahlen, 2 St. Große Zwiebeln in Scheiben schneiden, 10 – 12 Kartoffeln in Scheiben schneiden, 6 Pfefferkörner weiß, ganz; 4 TL Margarine, ca. ½ l Brühe oder Gaffel Kölsch.

Zubereitung
Hüftsteaks salzen und pfeffern, schnell von beiden Seiten anbraten, danach die Zwiebelscheiben. In einer Kasserole die Steaks legen, darauf die Zwiebeln und Kartoffeln abwechselnd schichten. Den Bratenfoind dazu geben, Kräuter beifügen und mit Brühe oder Gaffel Kölsch auffüllen, anschließend zugedeckt so langsam dünsten, bis das Fleisch gar ist.


Muscheln „Rheinische Art“
vom Restaurant "Gasthaus Fühlingen"


Zutaten: 1,5 kg Miesmuscheln, 30g Lauch, 30 g Karotte, 20 g Staudensellerie, 0,1L trockener Weißwein, Salz und weißer Pfeffer, Pflanzenöl

Zubereitung
Den Lauch, die Möhre und den Sellerie auf dünne Streifen schneiden. Die Muscheln waschen. Einen ausreichend großen Topf aufsetzen (das Volumen verdoppelt sich, wenn die Muscheln aufgehen, den Boden des Topfes mit Pflanzenöl bedecken und stark erhitzen.

Muscheln zugeben, die Gemüsestreifen ebenfalls dazu geben und jetzt mit Weißwein ablöschen. Würzen mit wenig Salz (die Muscheln kommen aus Salzwasser) und gut pfeffern.
Acht Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen und dann servieren.


Paprikanieren mit Zwiebelkartoffeln
vom Restaurant "Weinhaus Vogel"


Zutaten: 600g Schweinenieren, 50g Fett, 2 Zwiebeln, 2 rote Paprika, Mehl, 3 EL saure Sahne, 1 TL Paprikapulver, Salz, 8 mittelgroße Kartoffeln, 50 g Butter, Pfeffer, ½ Liter Fleischbrühe, Petersilie.

Zubereitung
Nieren putzen und in dünne Scheiben schneiden. Fett erhitzen, die in Ringe geschnittenen Zwiebeln und die in Scheiben geschnittenen Paprika hell anrösten, Nieren beigeben, 5 Minuten mitrösten, mit Mehl bestäuben und die saure Sahne untermischen.

Vor dem ersten Aufwallen die Pfanne vom Feuer nehmen, Paprikapulver einstreuen und etwas Wasser aufgießen. Nieren etwa 30 Minuten bei geringer Hitze gar dünsten, salzen. Die Kartoffeln schälen und blättrig einschneiden, jedoch so, dass sie unten noch zusammen hängen. Nebeneinander in eine gebutterte Pfanne legen, salzen, pfeffern, die Fleischbrühe zugießen und die Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa ½ Stunde lang garen. Dann schneidet man die Zwiebeln in kleine Ringe, steckt sie zwischen die Kartoffelscheiben, setzt einige Butterflöckchen auf und überbackt die Kartoffeln im Backofen, bis sie ganz weich und die Zwiebelscheiben schön braun sind. Nieren in einer Gratinform anrichten, mit den Kartoffeln garnieren und mit gehackter Petersilie bestreuen. Dann servieren.


Grünkohl bürgerlich mit Mettwurst und Kasseler
vom Restaurant "Gaststätte Ma(h)ler Bock"


Zutaten: 1,5 kg Grünkohl, 1 kg mehlige kochende Kartoffeln, 150 gr. Gänseschmalz, 1 große Gemüsezwiebel, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 8 Mettwürste und 8 Scheiben Kasseler à 200 gr.

Zubereitung
Grünkohl verlesen und zwei bis dreimal in kaltem Wasser waschen. Grünkohl grob hacken. Zwiebel fein hacken. Grünkohl mit Zwiebeln in Schmalz dünsten bis er gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mettwurst und Kasseler mitkochen. Kartoffeln in Salzwasser garen, stampfen und unter den Grünkohl heben.

Als Tellergericht mit einer Mettwurst und einer Scheibe Kasseler anrichten.


Medaillons vom Argentinischen Rumpsteak in der Schinken-Kräuter-Kruste mit Garnelen in Pesto-Negro mit gebackenen Kartoffelscheiben
vom Restaurant "Taverne Burg Satzvey"

Zutaten: 1 kg Roastbeef, 8 Stück Riesengarnelen, 100g Eifeler Bauernschinken in Scheiben, Diverse Kräuter, Getrocknete Tomaten, Olivenöl, Kapern, Pfeffer und Salz, Frische Petersilie, Zitrone, Knoblauchzehe, 2 – 3 dicke Pellkartoffeln

Zubereitung
Roastbeef in ca. 200g große Steaks schneiden.
Aus den getrockneten Tomaten, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Kapern, Petersilie, Knoblauch und einer halben ausgepressten Zitrone im Mixer eine nicht zu dünne Pesto machen (Pesto-Negro).

Pellkartoffeln in fingerbreite Scheiben schneiden, würzen und im Backofen ca. 15 bis 20 Minuten backen.

Medaillons in der Pfanne braten (englisch), mit dünnen Scheiben Bauernschinken umwickeln und mit Pesto dick - ca. 5 bis 6 mm - bestreichen. Für 5 bis 6 Minuten in den Backofen bei 180° schieben.

In dieser Zeit die Garnelen in Knoblauch-Öl mit Petersilie und kleingehacktem Schinken braten, d se Garnelen sind gar, wenn die Schale rot ist und fast wieder weiß wird.

Alles auf einem Teller anrichten und dann heiß servieren.