300 g Kalbsnierchen
400 g mehlig kochende Kartoffeln
¼ l Milch
50 g flüssige Butter
2 Zwiebeln, fein geschnitten
1 EL Essig
¼ l Rotwein
1/8 l kräftige Fleischbrühe
1 TL Rosmarin, fein geschnitten
1 TL scharfer Senf
1 TL Mehl
Salz, Pfeffer, Muskat
Butter zum Anbraten

Für das Püree die Kartoffeln schälen, vierteln und in
reichlich Salzwasser gar kochen. Nach dem Abschütten
die Kartoffeln im Topf schütteln, so dass sie gut
ausdampfen, dann sofort
durch eine Presse drücken. Die heiße Milch dazugießen
und mit dem Schneebesen unterrühren. Zum Schluß die
flüssige Butter unterarbeiten und mit Salz und Muskat
abschmecken.
Nierchen enthäuten, evtl. entfetten, Sehnen oder Röhren
herauslösen und klein schnetzeln. In einer Pfanne mit
Butter rundum anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm
stellen. In derselben Pfanne die Zwiebeln mit etwas
Butter so lange rösten, bis sie dunkelbraun sind. Mit
Mehl bestäuben, Senf dazu geben und mit Essig, Rotwein
und Fleischbrühe ablöschen. Alles gut durchkochen und
etwas reduzieren lassen. Ausgetretener Fleischsaft der
Nierchen und Rosmarin dazugeben. Die Nierchen zur Sauce
geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nierchen mit dem Kartoffelpüree servieren.